Besuchen Sie uns vom 21.01.2017 – 29.01.2017 in Düsseldorf auf der “Boot”!

Wer sich für den Kauf eines Motorboots entscheidet, wählt sein Boot nach ganz besonderen Kriterien aus. Doch was passiert mit dem eigenen Boot, wenn sich die Ansprüche oder die Nutzungsanforderungen ändern? Bootseigner haben bisher nur eine Wahl: Das geliebte Boot muss verkauft und durch ein neues ersetzt werden. Die Firma JANS-Boats will das ändern. Erstmals bietet sie deshalb modulare Boote an, die auch im Nachhinein je nach Kundenwünschen umgebaut werden können. So müssen sich die Käufer eines JANS-Boats nicht für ein bestimmtes Modell entscheiden. Sie erwerben die Freiheit sich zwischen vier Motorbooten zu entscheiden: der „Open“, dem „Bowrider“, dem „Sport-Fischer“ sowie dem geschlossenen „Weekender“. Gefertigt aus hochwertigem Aluminium und mit vielen Ausstattungspaketen bietet JANS-Boats Flexibilität und Wertstabilität auch nach dem Stapellauf.

Ein Konzept – vier Boote: Die JANS-Boats 600er Linie

Die Basis aller JANS-Boats ist ein sechs Meter langer, extrem leichter Aluminium-Rumpf, der in der eigenen Manufaktur hergestellt wird. Stück für Stück wächst so in vielen Produktionsschritten eine Bootsbasis, die sich durch hohe Qualität und passgenaue Verarbeitung auszeichnet. Um Langlebigkeit und optimale Gleiteigenschaften des Rumpfs zu garantieren, werden alle Schweißnähte präzise gesetzt und der gesamte Unterbau mit einer mehrschichtigen und sehr aufwendigen Lackierung versiegelt. Zur Wahl stehen dabei fünf Farbvarianten, darunter auch ein ausgefallenes Blaumetallic.

Ist die Basis gesetzt, beginnt der Ausbau mit GFK-Teilen. Der Clou: Durch ein ausgeklügeltes Schienensystem können spätere Elemente wie Sitze, Bänke und Tische mit wenigen Handgriffen vom Besitzer ein und wieder ausgebaut werden, ähnlich wie im Automobilbereich bei Transportern und Familienvans. Doch damit endet die Flexibilität bei JANS-Boats nicht. Wer sich zum Beispiel für eine „Open“ Version entscheidet, kann im Nachhinein auch zu einem „Weekender“ mit Kajüte umbauen. „Wir haben alle Bauteile so konzipiert, dass wir sie jederzeit in den Rumpf montieren können“, erklärt Jerry Zaslavsky, Gründer und Erfinder von JANS-Boats. „Damit bieten wir langfristige Flexibilität, die unsere Kunden nicht zum Verkauf ihres Bootes zwingt, sollten sich ihre Ansprüche einmal ändern.“

Wir präsentieren unsere vier modularen Motorboote vom 21.01. – 29.01.2017 auf der Messe BOOT in Düsseldorf! Schauen Sie vorbei und lassen Sie sich von unserem JANS 600 Konzept begeistern.

So flexibel, wie Ihr Leben – so sollte auch Ihr Boot sein!